Bildnachweis: © ArTo / AdobeStock

Gezielter Hausverkauf: Immobilien in Storkow verkaufen

Storkow (Mark) ist eine beliebte Kleinstadt im Landkreis Oder-Spree in Brandenburg. Knapp 10.000 Einwohner leben hier – Tendenz steigend. Wenn Sie eine Immobilien in Storkow verkaufen möchten, können Sie also einen hohen Gewinn erzielen, solange Sie die richtigen Verkaufsargumente und Vermarktungsstrategien nutzen.

Warum sind Immobilien in Storkow so attraktiv?

Die wasser- und waldreiche Umgebung rund um Storkow lädt zum Entspannen ein und ist ideal für Radler, Wanderer und Wassersportfreunde: Die Stadt liegt direkt am Storkower See, östlich der Stadt findet sich der Scharmützelsee, im Süden liegt der Unterspreewald und im Westen das Dameland, während sich Storkow im Südosten bis zum Schwenowsee und Blabbergraben erstreckt.

Ob Binnendüne Waltersberge, Luchwiesen oder die Groß Schauener Seenkette mit vielen seltenen Pflanzen- und Tierarten, Sanddünen, Mooren und Feuchtwiesen – rund um Storkow gibt es für Naturfreunde viel zu entdecken. Alle Storkower Ortsteile (Dörfer) außer der Kernstadt befinden sich zudem im Naturpark Dahme-Heideseen, der ein beliebtes Wandergebiet ist. Kein Wunder also, dass sich Immobilien in Storkow sehr gut verkaufen lassen, schließlich zieht es immer mehr Menschen in ihrer Freizeit hinaus in die Natur.

Storkow überzeugt als Wohnort mit nostalgischem Charme. Das historische Zentrum steht unter Denkmalschutz und besteht aus der Altstadt, dem Markt und den angrenzenden kleinen Gassen. So hat Storkow auch viele Sehenswürdigkeiten zu bieten: die Burg Storkow, eine Stadtkirche aus dem 14. Jahrhundert, eine rekonstruierte Klappbrücke über den Storkower Kanal, die ehemalige Schmiede, die Storkower Mühle am Mühlenfließ, das Scheunenviertel, den Jagdsitz Hubertushöhe und andere mehr. Das führt dazu, dass sich Interessenten schnell überzeugen lassen, eine Immobilie in dieser charmanten Kleinstadt zu kaufen.

Storkow wird von der Bundesstraße 246 zwischen Zossen und Beeskow durchquert und die Stadt hat eine Autobahnanschlussstelle für die A 12. Der Bahnhof liegt an der Bahnstrecke Königs Wusterhausen–Grunow, an der die Regionalbahnlinie RB 36 hält, die bis nach Frankfurt/Oder fährt. Bis zum südöstlichen Stadtgrenze von Berlin sind es rund 45 km, nach Frankfurt/Oder und Eisenhüttenstadt jeweils etwa 60 km und nach Fürstenwalde ca. 18 km. Damit ist von Storkow aus auch eine gute Verkehrsanbindung an größere Städte der Region gewährleistet, sodass Immobilien in Storkow auch gerne von Pendlern gekauft werden.

Eine Grund- und Oberschule, einen Hort, mehrere Kitas, verschiedene Vereine, eine Bibliothek, ein Familienzentrum und vieles mehr sorgen dafür, dass sich Häuser in Storkow besonders gut an Familien verkaufen lassen. Einerseits finden Familien hier Ruhe und andererseits alles, was sie zum Leben brauchen. Dazu gehören neben den genannten Bildungseinrichtungen auch Apotheken, Ärzte, Supermärkte und vieles mehr.

Storkow gliedert sich in die Kernstadt mit den Wohnplätzen Hubertushöhe, Neu Boston und Wolfswinkel und die Ortsteile Alt Stahnsdorf, Bugk, Görsdorf, Groß Eichholz, Klein Scahuen, Groß Schauen, Kehrigk, Kummersdorf, Limsdorf, Philadelphia, Rieplos, Schwerin, Selchow und Wochowsee.

Leben in der Kleinstadt liegt im Trend, weil hier sowohl die Infrastruktur als auch die Ruhe einen Mehrwert darstellen. So kosteten Immobilien in Storkow vor ca. 4 Jahren im Durchschnitt noch unter 1.400 € pro Quadratmeter, während der durchschnittliche Preis inzwischen auf über 2.100 € pro Quadratmeter gestiegen ist. Die Preissteigerung in Storkow liegt damit bei rund 55 %. Mit der richtigen Vermarktungsstrategie sind je nach Lage, Zustand und Ausstattung der Immobilie aber auch noch höhere Preise zu realisieren.

trendyimmo hilft Ihnen mit regionalen Marktkenntnissen in Berlin-Brandenburg und viel Erfahrung im Immobilienmarketing gerne dabei, Ihr Haus in Storkow innerhalb kürzester Zeit und zu einem besonders hohen Preis zu verkaufen.

Compare listings

Vergleichen